Monday 22 January 2018
REZEPTE

Kuchen mit Espresso, glutenfrei

Wer behauptet, dass man mit Glutenunverträglichkeit im Leben auf das meiste verzichten muss, hat Unrecht. Hier kommt ein leckerer glutenfreier Snack, der insbesondere Kaffeeliebhaber begeistern dürfte.

Kuchen mit Espresso, glutenfrei

Kuchen mit Espresso, glutenfrei

Kuchen mit Espresso
In den letzten Jahren häufen sich die Fälle von Glutenunverträglichkeit und oft sind junge Menschen betroffen. So ist aber auch die damit zusammenhängende Problematik stärker in den Mittelpunkt gerückt und es ist heute nicht mehr sehr aufwendig, im Handel Zutaten oder Fertigprodukte zu finden, die garantiert glutenfrei sind und auch die Preisfrage steht nicht mehr im Vordergrund. Kaffeeliebhaber mit dieser Unverträglichkeit können zuhause ganz einfach einen Kuchen zubereiten, der zu jeder Tageszeit gut mundet.

 

Das sind die 12 Zutaten für einen luftigen und wohl duftenden, glutenfreien Kuchen:

190 g Reismehl
40 g di Kartoffelstärke
40 g di Maisstärke
80 g di Rohrzucker
3 Eier
1 halber TL Vanillezucker
1 Päckchen glutenfreies Backpulver
140 g di Maisöl
180 g Reismilch
3 EL Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
3 TL löslicher Kaffee

 

Als erstes das Mehl mit den Stärkepulvern durch ein Sieb streichen, zusammen mit dem löslichen Kaffee, dem Backpulver und dem Kakao, dann Maisöl und Reismilch hinzufügen; die Flüssigkeiten langsam hineingeben, so dass sich keine Klümpchen bilden; dabei stetig mit einem elektrischen oder einem Handbesen rühren. In diese Phase kommt auch die Vanille hinzu: Entweder das Mark einer Schote oder ein Vanillpulver oder ein flüssiges Vanillaroma. Das Mark einer Schote ist sicherlich die natürlichere und stärker duftende Variante, das Vanillaroma ist die kostengünstigere Lösung.

 

Nun trennen wir Eigelb und Eiweiß , und schlagen einige Minuten lang die 3 Eigelb zusammen mit dem Rohrzucker zu einer homogenen Creme; mit einem elektrischen Rührgerät wird in den meisten Fällen ein besseres Ergebnis erzielt. Zuletzt wird das Eiweiß steif geschlagen; eine Messerspitze Salz ist dabei hilfreich.

Alle Zutaten werden vermischt; dabei sorgfältig von unten nach oben verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß darf nicht zusammenfallen und es soll möglichst viel Luft in die Masse untergerührt werden, damit der Teig gut aufgeht.

 

Eine passende Backform (Maße ca. 25 x 13 cm) mit Butter einfetten, dann mit Mehl bestäuben und die Masse hineingeben. Der Kuchen wird ca. 40 Minuten lang bei 180°C im Ofen gebacken. Dann lässt man ihn auf einem Servierteller abkühlen. Vor dem Verzehr kann er mit Puderzucker bestäubt werden oder – ein besonderer Leckerbissen – auch zusammen mit einer Kugel Espresso- oder Vanilleeis gereicht werden. Sie werden staunen, wie luftig und duftend dieser Kuchen ist. Wir wünschen guten Appetit!