Monday 17 July 2017
REZEPTE

Kalte Kuchen: 5 Rezepte für Kaffeebegleiter

Lust auf eine leckere Süßspeise aber kein Backofen zur Verfügung? Hier kommen Rezepte für kalte Kuchen, die besonders gut zum täglichen Espresso-Genuss passen.

Kalte Kuchen: 5 Rezepte für Kaffeebegleiter

Kalte Kuchen: 5 Rezepte für Kaffeebegleiter

Tiramisu

Beim Tiramisu handelt es sich um einen Klassiker unter den italienischen Süßspeisen. Es passt perfekt zum Kaffee. Dazu schlagen Sie 4 Eigelb mit 100 Gramm Zucker und fügen der entstehenden Creme 2 oder 3 Esslöffel Marsalawein sowie 330 Gramm Mascarpone-Käse hinzu. Vermischen Sie alles sorgfältig. Dann tränken Sie Löffelbiskuit mit kaltem Espresso und legen Sie mit einer Schicht dieser getränkten Kekse eine rechteckige Reine aus. Darüber streichen Sie eine Schicht der Creme und darauf legen Sie die nächsten Löffelbiskuits usw. Die Süßspeise sollte gut gekühlt serviert werden.

 

Cheesecake mit Schokolade

Der Cheesecake mit Schokolade ist eine leckere Nachspeise, die man am besten mit einem guten Kaffee genießt. Für die Basis mischen Sie 200 Gramm Schokoladenkekse mit 100 Gramm zerlassener Butter. Diese Unterlage kommt in eine Backform und wird für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Für die Creme lösen Sie 150 Gramm Schokolade im Wasserbad auf; vermischen Sie die geschmolzene Schokolade mit 750 Gramm Streichkäse (z. B. Philadelphia). Lassen Sie zwischenzeitlich 9 Gramm Gelatine in Wasser auflösen und fügen Sie zu dieser 240 Milliliter süße Sahne hinzu. All das kommt in die Creme und dann auf die Keksbasis in der Backform. Den Kuchen ca. 5 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und vor dem Servieren mit Schokoladenblättchen dekorieren.

 

Pralinen

Man genießt sie zumeist im Café, aber Pralinen kann man auch zuhause selber zubereiten. Lösen Sie dafür 300 Gramm Schokolade im Wasserbad auf und fügen Sie 150 Gramm Schlagsahne hinzu. Vermischen Sie die Zutaten und wenn die Mischung etwas fester ist, geben Sie diese in Pralinenförmchen. Die Pralinen können mit Trockenobst-Stückchen dekoriert werden. Anschließend stellt man sie zum Abkühlen in den Kühlschrank.

 

Kokos-Teilchen

Die Kokos-Teilchen passen perfekt zum Kaffee. Dafür lösen Sie 30 Gramm Butter im Topf auf und fügen Sie einen gehäuften Esslöffel Zucker hinzu; dazu kommen 100 Gramm geraspelte Kokosnuss. Die Mischung sollte lauwarm sein, wenn man sie mit den Händen formt: Die Kugeln auf einem Rost abkühlen lassen und anschließend für ca. 10 Minuten in den Tiefkühler stellen. 300 Gramm Bitterschokolade im Wasserbad zerschmelzen lassen und die Kugeln erst in die flüssige Schokolade tauchen und dann in den Kokosraspeln wälzen.

 

Pralinés

Pralinés und Espresso sind eine perfekte Kombination. Schmelzen Sie dazu 200 Gramm Milchschokolade und fügen Sie 50 Gramm Haselnusspaste hinzu. Füllen Sie damit die Förmchen bis zu einem Drittel und stellen Sie sie in den Kühlschrank. Schmelzen Sie jetzt 100 Gramm weiße Schokolade und fügen Sie 25 Gramm Haselnusspaste hinzu. Füllen Sie ein weiteres Drittel der Förmchen damit auf und stellen Sie sie zurück in den Kühlschrank. Zuletzt mit einer dritten Schicht Milchschokolade auffüllen und die Pralinés für ein paar Stunden abkühlen lassen.