Monday 19 March 2018
GREEN

Grüne Frühlings-Focaccia

Der Frühling steht vor der Tür, und wir sind bestens darauf vorbereitet! Sobald das frische Grün an den Wochenmarktständen lockt, lassen wir uns ungehemmt davon verführen. Im Einkaufskorb landen frischer Jungspinat, Saubohnen, Sprossen und Radieschen. Auf der Terrasse stellen wir Kräutertöpfe auf, die den ersten Mahlzeiten im Freien ihren intensiven Duft verleihen. In unseren frühlingshaften Einkaufskorb haben wir auch ein Paar Wachteleier gelegt, weil die gepunktete Eierschale gute Laune macht. So spontan entstand die Idee für diese bunte Focaccia: Frühlingsfarben, Frühjahrsatmosphäre und große Lust auf Grün strahlen zusammen wie die Farben eines Künstlers auf seiner Palette.

Grüne Frühlings-Focaccia

Grüne Frühlings-Focaccia

 

Grüne Frühlings-Focaccia
Zubereitungszeit: 15 Minuten – 2 Stunden fürs Aufgehen
Backzeit: 20 Minuten
Backtemperatur: 180°
(für 2 mittelgroße Focaccias)

 

Zutaten
400 g Vollkornmehl
250 g Wasser
30 g natives Olivenöl
1 Päckchen Naturtrockenhefe
1 TL Zucker
1/2 TL Salz
500 g frischer Blattspinat
100 g Jungspinat
2 Frühlingszwiebeln
Basilikumblätter
6 Wachteleier
Frische Saubohnen
Radieschen
Sojasprossen

 

Zubereitung
Die Hefe in 150 g lauwarmem Wasser mit einem Teelöffel Zucker ca. 20 Minuten lang gehen lassen.
Die beiden Mehlsorten in einer großen Rührschüssel (oder in der Rührmaschine) vermischen, die 30 g Öl und das Salz in die Mitte geben, vermengen und dabei nach und nach die Hefe unterrühren, bis eine Teigkugel entsteht.
In einer mit Mehl bestäubten Schüssel ca. anderthalb Stunden zugedeckt gehen lassen.
Nach dem Aufgehen den Teig in 2 Hälften teilen und auf einem Backblech ausrollen. Weitere 30 Minuten gehen lassen.
Mit nativem Olivenöl bepinseln und ca. 15–20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
Den Spinat und die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, die Zwiebeln klein schneiden und alles zusammen dünsten, abgießen, ausdrücken und mit nativem Olivenöl, Salz und einigen Basilikumblättern mixen.
Die Radieschen dünn aufschneiden und die Wachteleier kochen.
Die Saubohnen aushülsen und zur Seite stellen.
Die Focaccia aus dem Ofen nehmen und die zuvor gemixte Spinatcreme darauf verteilen.
Einige Blätter Jungspinat, die Radieschen, die hart gekochten Wachteleier, die Sojasprossen und den frischen Basilikum hinzufügen.
Mit nativem Olivenöl beträufeln, mit einer Prise Salz würzen und servieren.